v.l.: Bernd Hante (KLJB-Diözesanpräses), Markus Storck (KLJB-Referent ländl. Entwicklung), Mareike Henkelmann (KLJB-Regionalvorstand Münsterland), Sebastian Terwei (KLJB-Diözesanvorsitzender), Sybille Benning (MdB), Theresa Mehring (KLJB-Diözesanvorsitzende), Marc Henrichmann (MdB), Tobias Kleuter (KLJB-Regionalvorstand Münsterland), Reinhold Sendker (MdB), Mario Tigges (KLJB-Regionalvorstand Münsterland), Johannes Röring (MdB), Johannes Hunkenschröder (KLJB-Diözesanvorsitzender) und Alexander Kleuter (KLJB-Diözesanvorsitzender)
v.l.: Bernd Hante (KLJB-Diözesanpräses), Markus Storck (KLJB-Referent ländl. Entwicklung), Mareike Henkelmann (KLJB-Regionalvorstand Münsterland), Sebastian Terwei (KLJB-Diözesanvorsitzender), Sybille Benning (MdB), Theresa Mehring (KLJB-Diözesanvorsitzende), Marc Henrichmann (MdB), Tobias Kleuter (KLJB-Regionalvorstand Münsterland), Reinhold Sendker (MdB), Mario Tigges (KLJB-Regionalvorstand Münsterland), Johannes Röring (MdB), Johannes Hunkenschröder (KLJB-Diözesanvorsitzender) und Alexander Kleuter (KLJB-Diözesanvorsitzender)

KLJB trifft CDU-Münsterlandrunde

Im Gespräch mit den Bundestagsabgeordneten Sibylle Benning, Johannes Röring, Reinhold Sendker und Marc Henrichmann

Am Donnerstag, den 21. Juni trafen sich Vertreter des Regionalvorstandes Münsterland und des Diözesanvorstandes mit den CDU-Bundestagsabgeordneten Johannes Röring, Sybille Benning, Reinhold Sendker und Marc Henrichmann, um gemeinsam über die Interessen und Wünsche von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im ländlichen Raum ins Gespräch zu kommen.

Hintergrund

Dem Gespräch vorausgegangen war ein von der KLJB Münster verfasster Brief, in welchem sie ihre Forderungen und Wünsche an eine Regierungsbildung formulierten. Dieser Brief wurde direkt nach der Bundestagswahl im September 2017 an alle Bundestagsabgeordneten der Wahlkreise im Einzugsgebiet der KLJB Münster versandt. Zentrale Forderung des Briefes: „Wir machen uns stark für eine bäuerliche Landwirtschaft. Diese wollen wir in den Regierungsprogrammen erkennen sowie gefördert und gesichert wissen.“ Die CDU-Bundestagsabgeordneten aus dem Münsterland nahmen dieses Schreiben und seine Inhalte zum Anlass, um das Gespräch mit der Landjugend zu suchen.

Umgang mit Stalleinbrüchen

An Gesprächsthemen mangelte es den Beteiligten dabei nicht: Wie will die Politik in Zukunft mit Stalleinbrüchen umgehen? „Es darf nicht sein, dass sich sogenannte Tierrechtler illegal Zugang zu Ställen verschaffen, mit dem Argument, staatliche Kontrollbehörden würden ihrer Arbeit nicht nachkommen! Wir fordern, dass Kontrollstellen so umstrukturiert werden, dass sich Privatpersonen nicht mehr selbst zur Staatsgewalt erheben können!“, so Diözesanvorsitzender Alexander Kleuter. Johannes Röring begrüßte diese Forderung und führte die umfassende Datenerhebung der Schlachtkörperbefunde an, aus der sich eine „anlassbezogene Kontrolle“ für die landwirtschaftlichen Betriebe ableiten ließe.

Planungssicherheit in der Landwirtschaft

Weiteres Thema des Gespräches war die fehlende Planungssicherheit auf den Betrieben. Dem Junglandwirt Tobias Kleuter lag dieses Thema besonders auf dem Herzen: „Gerade wir Sauenhalter können momentan keine zukunftsfähigen Pläne aufstellen. Das ist für uns generationsdenkenden Landwirte katastrophal!“ Johannes Röring erwiderte, dass die Probleme bekannt seien, aufgrund von Zielkonflikten zwischen Tier- und Umweltschutz, sowie unterschiedlicher politischer Interessen aber auch nicht mal eben bis morgen lösbar seien.

Infrastrukur des Ländlichen Raumes

Neben einvernehmlichen Positionen zum Thema Eindämmung des Flächenverbrauchs durch Bebauung und entsprechenden Ausgleichsmaßnahmen kam auch das Thema Infrastruktur und Digitalisierung zur Sprache: „Unsere Dörfer dürfen nicht zu „Schlafstätten“ für Großstadtpendler verkommen! Zentralisierung und mangelnde strukturelle Anbindung führen zur Entfremdung und Aussterben der Dorfgemeinschaft!“ mahnt Diözesanvorsitzende Theresa Mehring an und wird von Sebastian Terwei ergänzt: „Im ländlichen Raum Wohnen, Arbeiten und auch Netzwerken wird dann gut gelingen, wenn dahinter ein starkes Ehrenamt steht, dass sich auf die Unterstützung der Politik verlassen kann.“

Für beide Seiten war es ein sehr informatives und interessantes Gespräch, dennoch waren sich die KLJB, sowie auch die Abgeordneten einig, dass es wichtig ist, hieran anzuknüpfen und weiter an den bestehenden Baustellen zu arbeiten.

Ansprechpartner für diesen Beitrag

Markus Storck

Diözesanreferent

Telefon: 0251 5391317
E-Mail: Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.

Lars Kramer

Diözesanreferent

Telefon: 0251 53913-16
E-Mail: Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.

Veranstaltungen

Sep20

Mosel-Tour der Jungen Erwachsenen

20. September 2018 – 23. September 2018

Büchenbeuren

Sep21

Kassiererschulung in Dülmen

21. September 2018

Pfarrheim St. Joseph

Sep28

Segeln auf dem Ijsselmeer

28. September 2018 – 2. Oktober 2018

Abfahrtshafen Lemmer, Niederlande

Okt15

Datenschutz-Schulung (DSGVO) Raesfeld

15. Oktober 2018

St. Silvester Haus

Okt19

Fit für ALLE(S)!

19. Oktober 2018 – 22. Oktober 2018

Ameland | Hafen Holwerd

Okt26

Fit für die Leitung 1 | Oktober

26. Oktober 2018 – 28. Oktober 2018

Jugendbildungsstätte Gilwell St. Ludger

Nov17

BOT (Berufsorientierungstag)

17. November 2018

Gartenbauzentrum MS-Wolbeck

Ländliche Familienberatung